Allgemeine Informationen

Darum geht’s

Der Bedarf an qualifiziertem Informatik- und Kommunikationstechnologie-Fachpersonal steigt rasant. Aufgrund der Tatsache, dass immer mehr Berufe von der Digitalisierung betroffen sind, die Anforderungen sich dabei stetig verändern und komplexer werden, wollen wir mit diesem Event potenzielle Ausbildungsbetriebe wie auch alle Sekundarstufen I im Kanton Aargau für diese Thematik sensibilisieren. Eine Studie der ICT-Berufsbildung Schweiz prognostiziert bis ins Jahr 2028 einen Mangel an 35’800 ICT-Fachkräften.

Die bestehenden Ausbildungsplätze im Kanton Aargau reichen bei weitem nicht aus, um einerseits dem prognostiziertem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und anderseits der grossen Nachfrage nach Ausbildungsstellen gerecht zu werden. Im Vergleich zu anderen Kantonen stagniert der Lehrstellenmarkt im Kanton Aargau. Dies betrifft die Privatwirtschaft wie auch die öffentliche Verwaltung. Die Zeit drängt, das Thema muss priorisiert werden! Als Massnahme gegen den beschriebenen Umstand will die Veranstaltung «ICT Berufe Argovia»

  • auf die fortschreitenden Veränderungen in allen Berufsfeldern durch die Digitalisierung sensibilisieren.
  • Unternehmen und die öffentliche Verwaltung für die Thematik Förderung Ausbildungsplätze sensibilisieren.
  • Schulen, Jugendliche und Familien für die Grundausbildung direkt ansprechen.
  • Unternehmen, öffentliche Verwaltung, Volksschulen, Berufsbildner und Berufsschulen einander näherbringen.
  • Lehrstellenverbunde (Lernenden-Pooling) fördern.
  • Weiterbildungsmöglichkeiten auf dem 2. Bildungsweg (Quereinsteigende).
  • attraktiv machen.

Die Messe ICT Berufe Argovia findet vom 15. bis 18. September 2022 erstmals in Lenzburg statt. Eine weitere Durchführung im Zweijahresrhythmus ist geplant. Erwartet werden 15 Aussteller, 3000 Schülerinnen und Schüler, 4’000 Gäste. Die Messe wird als eigenständige Veranstaltung als Parallel-Anlass der Gewerbeausstellung LEGA’22 organisiert und durchgeführt. Durch die gemeinsame Nutzung der Infrastruktur können Kooperationen gestärkt und Synergien genutzt werden.

Unsere Vision

Unternehmen, welche im Kanton Aargau ICT Ausbildungsplätze anbieten, sollen optimal unterstützt werden. Die Ausbildungsangebote müssen gestärkt und branchenspezifisch ausgebaut werden. Aktuell werden im Kanton Aargau in den ICT- Bereichen 213 Lernende ausgebildet (2020). Ziel ist, die Anzahl ICT-Ausbildungsplätze im Kanton Aargau innerhalb der nächsten Jahre deutlich zu steigern. Daher lautet unser Motto 2022 «Werde Ausbildner!» Mit der Messe wollen wir einen Akzent gegen den Fachkräftemangel und einen Beitrag zur Berufsgrundbildung sowie Weiterbildung mit den Schwerpunkten Informatik- und Kommunikationstechnologie setzen.

Die Umsetzung unserer Vision ist nur mit dem Engagement von Menschen aus Unternehmen, dem Kanton Aargau, Ausbildungsstädten und Schulen möglich, welche sich mit dieser Veranstaltung mit kraftvoller Energie für die Fachkräfte von morgen engagieren.
An der Veranstaltung wird ein zielführendes Rahmenprogramm organisiert. Inszenierung auf der Bühne: Impuls Referate und Podiumsdiskussionen von und mit Lernenden, Schüler:innen, Berufsbildnern, Unternehmer:innen, Lehrpersonen und weiteren Personen/Organisationen.

Öffnungszeiten

Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

09:00 – 17:00 Uhr
09:00 – 21:00 Uhr
10:00 – 21:00 Uhr
10:00 – 17:00 Uhr

Der Eintritt ist kostenlos.

Anreise

Am Bequemsten reist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Ab Bahnhof Lenzburg mit dem Bus bis Haltstelle Merzweckhalle.

Anreise für Schulklassen mit dem Bus

Bei Anreise mit dem Bus stellen wir Ihnen auf der Schützenmatte separat gekennzeichnete Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit dem Auto

Bei Anreise mit dem Auto benützen Sie das Parkhaus der Berufsschule Lenzburg.

Verpflegung

Verschiedene Verpflegungsstände stehen den Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung. Für Schulen steht zum Verzehr von mitgebrachtem Picknick eine Pausenzone zur Verfügung.

Covid-19

Liebe Aussteller, liebe Besucher, liebe Partner

Die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten hat für uns als Veranstalter oberste Priorität.

Wir sind im kontinuierlichen Austausch mit dem Bund und den kantonalen Behörden, was uns eine schnelle und flexible Reaktion auf sich verändernde Situationen ermöglicht. Das abgestufte Schutzkonzept können wir laufend anpassen.

Hier folgt das Schutzkonzept für Aussteller.
Hier folgt das Schutzkonzept für Besucher.